Aktuelle Meldungen

Shanghai, Oktober 2018

OCIN 2018

OCIN 2018 1

OCIN 2018 2

 

OCIN 4

OCIN 3

 

Impressionen von Acandis‘ Teilnahme an der diesjährigen OCIN 2018 – der 18. Oriental Conference of Interventional Neuroradiology, in Shanghai 25. – 28. Oktober 2018.


Frankfurt, Oktober 2018

neuroRAD 2018

DGNR 1

DGNR 2

 

Acandis nahm auch dieses Jahr am Jahreskongress der Deutschen Gesellschaft für Neuroradiologie – neuroRAD 2018, 03. – 06. Oktober, in Frankfurt teil – ein für Acandis wichtiger Kongress zum
Erfahrungs- und Ideenaustausch mit Experten auf dem Gebiet der interventionellen Neuroradiologie.  


Pforzheim, September 2018

Pressemitteilung ACCERO®

Accero Press Release

 


Nizza, September 2018

ESMINT 2018

ESMINT 2018

Auf dem 10-jährigen Jubiläum des ESMINT Kongresses in Nizza (September 06. – 08.) präsentierte Acandis sein Produktportfolio und gab die CE Zulassung des Accero® Stents bekannt.

2017

Okt. 2017

Austausch internationaler Expertise - WFITN 2017

WFITN 1

WFITN 2

 

Auf dem 14. WFTIN Kongress in Budapest präsentierte Acandis sein Produktportfolio der medizinischen Devices zur Behandlung intrakranieller Aneurysmen und ischämischer Schlaganfälle.

Am Mittwoch, den 18. Oktober kamen Anwender aus verschiedenen Ländern zusammen, um ihre Erfahrungen mit dem DERIVO® Embolization Device im Rahmen des wissenschaftlichen Programmes des Kongresses zu präsentieren:

Prof. Christian Taschner (Freiburg) präsentierte vorläufige Ergebnisse der “DERIVO® PMCF-Studie“ aus Deutschland: einer prospektiven multizentrischen Registerstudie.

Taschner WFITN

Sein Fazit:

„Die vorläufigen Ergebnisse zeigen, dass die Aneurysma Behandlung mit dem DERIVO® Flow Diverter eine vergleichbare Sicherheit bietet wie mit anderen Flow Divertern auf dem Markt.“

Derzeit sind 96 Patienten in die Studie eingeschlossen, deren finale Ergebnisse Ende 2018 erwartet werden.

 

Am selben Tag fand ein von Acandis organisiertes Meeting mit Ärzten und Distributoren statt, um Erfahrungen auszutauschen und klinische Fallstudien zu diskutieren. Hier stand ebenfalls der DERIVO®  im Fokus:

Erfahrungen aus Brasilien

Der DERIVO® Flow Diverter wurde vor etwa einem Jahr in Brasilien eingeführt. In seiner Präsentation unterstrich Dr. Rogério Darwich aus Belo Horizonte in Brasilien seine positive Erfahrung mit dem DERIVO®. Er sagt „Die Verwendung der Flow Diversion-Technik z, um zerebrale Aneurysmen zu behandeln nimmt zu. Seit der Einführung des DERIVO®, haben wir mehr als 300 Fälle in Brasilien durchgeführt. Für mich hat der DERIVO®  ein sehr hohes technologisches Level erreicht.“

 

 

Flow Diversion in Groß Britannien

Dr. Maliakal, Hull University Teaching Hospital, berichtete über seine Erfahrung in Großbritannien und zeigte einige anspruchsvolle Fälle. Als Hauptvorteil des DERIVO® nannte er die gute Sichtbarkeit, das einfache Einsetzen und als einen signifikanten Unterschied – sehr wenige Artefakte im MRT.

 

 


Okt. 2017

Acandis auf dem OCIN 2017 in Shanghai

OCIN 2017

Auf dem OCIN, einem der vier größten Neurovascular Congresses in China, der dieses Jahr vom 27.-29. Oktober in Shanghai stattfand, präsentierte MontsMed das Produktportfolio von Acandis. Der Fokus lag dabei auf dem APERIO Thrombectomy Device für die Behandlung akuter Schlaganfälle.

Es gab einen regen Austausch mit Ärzten über die Behandlung ischämischer Schlaganfälle. Darüber hinaus weckte ein Hands-on-Training für ischämische Thrombektomie das Interesse vieler Mediziner.
Der Geschäftssitz von MontsMeds liegt in Shanghai. Sie sind auf den asiatischen Markt fokussiert. Als Handelspartner von Acandis stellt MontsMed den langfristigen Erfolg für Acandis im asiatischen Markt sicher.

OCIN 2017 1

OCIN 2017 2

 

Sep. 2017

Acandis auf der ESMINT in Nizza

Die ESMINT in Nizza ist ein wichtiger Kongress für Acandis, um mit internationalen Neuroradiologen ins Gespräch zu kommen, Experten zu treffen sowie über Ideen und zukünftige Anforderungen zu diskutieren.  

ESMINT

Auf der diesjährigen ESMINT wurde  der ACCLINO®  flex plus gelauncht– ein neuer Laser-Cut-Stent für die Behandlung intrakranieller Aneurysmen.

“Für höchste Flexibilität in seiner Klasse sorgt das optimierte asymmetische Zell-Design des Laser-Cut-Stents mit geschlossenen Zellen”, so Dr. Andreas Schüßler, Geschäftsführer der Acandis GmbH.

Der ACCLINO flex plus Stent überzeugt mit einem neuen Röntgenmarker-Konzept: Drei flache röntgensichtbare Platin-Iridium-Marker an beiden Stent-Enden sowie die gut sichtbaren Goldmarker des Transportdrahtes unterstützen die kontrollierte und sichere Positionierung.

ACCLINO® flex plus Banner

Darüber hinaus optimiert das asymmetrische Zelldesign das Öffnungsverhalten des ACCLINO ® flex plus und gewährleistet eine hervorragende Apposition an die Gefäßwand sowie eine sehr gute Anpassung an den Gefäßverlauf, sogar in stark gewundenen Gefäßanatomien.

Der neue ACCLINO ® flex plus Stent bietet eine erweiterte Größenrange für Gefäßdurchmesser von 1,5 bis 6 mm. Für eine vereinfachte Handhabung sorgt die Zuführung mit einem 0.0165“ Mikrokatheter für alle Größen von 3,0 – 5,5 mm. Dies ermöglicht eine sequentielle Stent- und Coil-Applikation, ohne dass der Mikrokatheter gewechselt werden muss.


27. August 2017

DGNR-Symposium 2017

DGNR Symposium 2017

Mit aktuellen Studien widmet sich Acandis den Themen: Stent-Behandlung symptomatischer intrakranieller Stenosen sowie der Behandlung von intrakraniellen Aneurysmen mittels Flow Diverter.

Welche neue Behandlungsalternativen bieten sich Anwendern aus der interventionellen Neuroradiologie?
Welche Herausforderungen und Chancen sind damit verbunden?

Zum Acandis Symposium „Interventionelle Neuroradiologie – Das Spektrum erweitern“
anlässlich der Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Neuroradiologie (DGNR) in Köln lädt Acandis interessierte Neuroradiologen am 13.Oktober von 11:30 -12:15 Uhr im Isabellensaal ein.

Die Moderation übernimmt Prof. Dr. med. Jens Fiehler, Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf.

Den Link zum Programm finden Sie hier: Acandis Symposium 2017


06. April 2017

Erster Spatenstich für den Neubau der Acandis GmbH

Skizze Neubau

Mit dem symbolischen Spatenstich wurde am 06. April 2017 der Startschuss  für den Erweiterungsbau an unser bestehendes Gebäudes gegeben. Er wird auf einer Grundstücksfläche von rund 8.000 m² als 3-geschossiges Gebäude errichtet. Mit dem Erweiterungsbau wird die zur Verfügung stehende Fläche von ca. 3.000 m² auf rund 4.560 m² vergrößert.
In Anwesenheit von Vertretern der Stadt Pforzheim, der finanzierenden Bank, dem Bauunternehmen sowie allen Mitarbeitern erläuterten Herr Dr. Andreas Schüßler und seine Frau Kirsi Schüßler, dass mit dem Bau des Gebäudes  1.487 qm zusätzliche Nutzfläche für Forschung und Technologie entstehen werde und damit ein weiteres Kapitel in der Firmengeschichte von Acandis aufgeschlagen werde. Die moderne Medizintechnik sei heute mehr als lediglich die Verbesserung und Weiterentwicklung von Bestehendem, sondern forschungsintensiv auf ganz neue Behandlungsmethoden ausgerichtet. Auf jeden Fall ist der Markt global und sehr dynamisch.

Gegründet im Jahre 2006 als reines F&E-Unternehmen mit nur einem Ingenieur hat Acandis heute sieben Produktfamilien für erstklassige medizinische Therapie im Bereich interventionelle Neuroradiologie am Markt zugelassen und vertreibt seine Produkte international. „Um nachhaltig weiter wachsen zu können, wollen wir unsere Prozesse und logistischen Abläufe verbessern und noch mehr in Schlüssel-Technologien investieren, denn diese bilden die Grundlage für einzigartige Produkte, die Säule unseres Wachstums.“  so Dr. Schüßler.

Dr. Schüßler und seine Frau bedankten sich bei der Stadt Pforzheim für die Unterstützung des Bauvorhabens, bei den Vertretern der Sparkasse Pforzheim-Calw für die stets gute Zusammenarbeit sowie bei ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die das Unternehmen so weit gebracht haben.

Spatenstich Acandis_3

Pforzheimer Zeitung _ 07.04.2017(PDF, 224.16 kB)

Pforzheimer Kurier_ 07.04.2017(PDF, 442.86 kB)

2016

28. Oktober 2016
Acandis nimmt erstmalig an der OCIN Oriental Conference of Interventional Neuroradiology in Shanghai, China teil.

OCIN 2016

25. Februar 2016
Unternehmen unterstützen Professur an der Hochschule Pforzheim:
Zulassung von Medizintechnik im Fokus - neue Professur in der Fakultät für Technik

Medizintechnik Stiftungsprofessur Hochschule Pforzheim

Acandis GmbH & Co. KG Stiftertreffen Medizintechnik
Stiftertreffen Medizintechnik Hochschule Pforzheim

 
0